Great Transformation

Workshops und Schulungen

Great Transformation
Foto: Sarah Cords

Montag, 23. September 2019

MAXQDA 2018 – Grundlagen Inhalt einblenden

Organisator_in: VERBI Software GmbH
Referent_in: Andre Morgenstern-Einenkel (Dipl.-Sozialwiss.)

Uhrzeit: 12.00 – 15.00 Uhr // Raum: SR 121

Möchten Sie bald mit der Datenauswertung in Ihrem qualitativen oder mixed methods Projekt beginnen?

Dann bietet Ihnen diese Schulung den richtigen Einstieg in die computergestützte Umsetzung codebasierter Analysen. Lernen Sie die ersten Schritte in der QDA-Software MAXQDA 2018 kennen.

Anhand von Beispieldaten werden grundlegende Funktionen methodisch erläutert und technisch demonstriert, die Sie für frühe Projektphasen benötigen. Zu allen gezeigten Funktionen werden Übungen an den Beispieldaten angeboten, die teilweise während des Workshops und teilweise als optionale Hausaufgabe gemacht werden.

Die Themen der Schulung im Einzelnen:

  • Die Oberfläche von MAXQDA
  • Projekte erstellen und Daten importieren
  • Codes erzeugen und Daten codieren
  • Codesysteme überarbeiten
  • Memos schreiben
  • Lexikalische Suche
  • Einfache Coding-Suchen

Die Grundlagenschulung setzt keine Kenntnisse in MAXQDA voraus. Grundlegende Computer- und Methodenkenntnisse sind jedoch deutlich von Vorteil. Sie können sich optional vorab das ‚Getting Started‘ Video-Tutorial (9 Minuten, https://www.youtube.com/watch?v=XyAD00jVNzc) oder die Webinar-Aufzeichnung ‚Einführung in die qualitative Forschung mit MAXQDA‘ (57 Minuten, https://www.youtube.com/watch?v=KsF0vyeqp-A) anschauen.

Für die Übungen benötigen Sie ein Notebook mit MAXQDA 2018. Sie können auch mit der Demo arbeiten, die 14 Tage voll funktionsfähig ist (https://www.maxqda.de/demo). Sollten Sie den Demozeitraum bereits überschritten haben, informieren Sie bitte bis zum 15.09. den Trainer (info@methoden-coaching.de) darüber, dass Sie eine Schulungslizenz benötigen. Die Übungen setzen keine eigenen Projektdaten voraus.

Sie erhalten zu Beginn die Beispieldaten auf einem USB-Stick sowie eine Mappe mit Übungen.

Einführung in ATLAS.ti Inhalt einblenden

Organisator_in: ATLAS.ti Scientific Software GmbH
Referent_in: Dr. Susanne Friese

Uhrzeit: 12.00 – 15.00 Uhr // Raum: SR 130

Der Workshop bietet Ihnen einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten, die ATLAS.ti für die Analyse von qualitativen Daten bietet, inklusive der Auswertung von Literatur. Unterstützt wird eine Bandbreite von methodologischen Ansätzen von interpretativen bis zu hypothetisch-deduktiven Methoden. Anhand von Beispielprojekten wird vorgestellt, wie Sie ATLAS.ti für verschiedene Zwecke und methodische Ansätze verwenden können, z.B. für eine Literaturrecherche, eine Inhaltsanalyse oder ein Grounded-Theory-Projekt. Neben dem Taggen (Kodieren) von Datenmaterial für inhaltsanalytische Auswertungen, zeigen wir Ihnen, wie Sie auch interpretative, hermeneutische Auswertungsverfahren mit der Software umsetzen können. Dies wird u.a. ermöglicht durch die Zitatebene, die ATLAS.ti im Vergleich zu anderen Programmen zusätzlich zum Kodieren von Datenmaterial anbietet. Digitale Ressourcen zum weiteren Erlernen der technischen wie methodischen Grundlagen wird Ihnen im Workshop zur Verfügung gestellt. 

Vor dem Workshop installieren Sie bitte auf ihrem Rechner die kostenlose Demoversion:
https://atlasti.com/de/kostenlose-testversion

Anzahl Plätze: 20

Literatur

  • Friese, Susanne (2019).Qualitative Data Analysis with ATLAS.ti (3. Ausgabe). London: Sage.
  • Friese, Susanne (2019). Grounded Theory Analysis and CAQDAS: A happy pairing or remodelling GT to QDA? In: Antony Bryant and Kathy Charmaz (Hrsg.). The SAGE Handbook of Current Developments in Grounded Theory, 282-313. London: SAGE.
  • Friese, Susanne, Soratto, Jacks & Pires, Denis. (2018). Carrying out a computer-aided thematic content analysis with ATLAS.ti. MMG Working Paper 18-0. Online
  • Computergestütztes Kodieren am Beispiel narrativer Interviews. In: Pentzold, Christian; Bischof, Andreas & Heise, Nele (Hrsg.) Praxis Grounded Theory. Theoriegenerierendes empirisches Forschen in medienbezogenen Lebenswelten. Ein Lehr- und Arbeitsbuch, 277-309. Wiesbaden: Springer VS (2018).
  • Friese, Susanne (2016). Grounded Theory computergestützt und umgesetzt mit ATLAS.ti. In Claudia Equit & Christoph Hohage (Hrsg.), Handbuch Grounded Theory – Von der Methodologie zur Forschungspraxis(S.483-507). Weinheim: Beltz Juventa.
  • Friese, Susanne (2016). CAQDAS and Grounded Theory Analysis. Working Papers WP 16-07, ISSN 2192-2357, MMG Working Papers Print. Online
  • McKether, Will L. and Friese, Susanne (2016). Qualitative Social Network Analysis with ATLAS.ti: Increasing power in a blackcommunity. In Susanne Friese & Thomas Ringmayr (Hrsg), ti User Conference 2015: Fostering Qualitative Data Analysis and Beyond. Konferenzsammelband. Universitätsverlag TU Berlin. Online
  • Wright, Steve (2016). Exploring actor-network theory and CAQDAS: Provisional principles and practices for coding, connecting and describing data using ATLAS.ti. In Susanne Friese & Thomas Ringmayr (Hrsg), ti User Conference 2015: Fostering Qualitative Data Analysis and Beyond. Konferenzsammelband. Universitätsverlag TU Berlin. Online

Mittwoch, 25. September 2019

Einführung in die qualitative Datenanalyse mit NVivo Inhalt einblenden

Organisiert von: Alfasoft GmbH
Referent_in: Marret Bischewski (Frankfurt am Main)

Uhrzeit: 10.30 – 13.00 Uhr // Raum: SR 121

NVivo ist eine flexible Software zur Analyse qualitativer Daten. Durch die Verwendung von Memos, Anmerkungen und Codes sowie Visualisierungen oder Abfragen können Forschungsdaten vielseitig analysiert, hinterfragt, verglichen und präsentiert werden. Der Workshop kombiniert Demonstration und praktische Anwendung und bietet so einen Überblick über die wichtigsten Funktionen von NVivo 12 für Windows.

Wir möchten Sie bitten, einen Computer mit einer gültigen NVivo Lizenz mitzubringen oder zuvor die 14-tägige NVivo Demoversion zu installieren: https://www.qsrinternational.com/nvivo/trial. Bitte überprüfen Sie auch die Systemanforderungen: http://www.qsrinternational.com/nvivo/nvivo-products/system-requirements.

Bei Fragen zur Software und Ablauf des Workshops wenden Sie sich bitte an Marret Bischewski, in dem Sie eine Mail senden an: marret@alfasoft.com

Anzahl Plätze: 15

Um sich zu einem Workshop bzw. einer Schulung anzumelden, senden Sie bitte eine Email an Kathy Kursawe: Kathy.Kursawe@uni-jena.de. 

Sponsor_innen und Förder_innen

Diese Seite teilen
Die Uni Jena in den sozialen Medien:
Ausgezeichnet studieren:
  • Logo der Initiative "Total E-Quality"
  • Logo des Best Practice-Club "Familie in der Hochschule"
  • Logo des Projekts "Partnerhochschule des Spitzensports"
  • Qualitätssiegel der Stiftung Akkreditierungsrat - System akkreditiert
Zurück zum Seitenanfang